wanderten wir in weitem Bogen von Winnenden über den Korber Kopf nach Schwaikheim.
alt alt


Vom oberen Weg über den Weinbergen des Korber Kopfes ist eine weite Aussicht über das Remstal zum Schurwald, zum Kappelberg und zu den Höhen jenseits des Neckars. Die Reben trugen üppig, waren aber noch nicht reif zum Naschen. Auf der bei der Flurbereinigung entstandenen steilen Böschung entwickelte sich ein artenreicher Mager- und Trockenrasen, u.a. mit Thymian, Odermennigkraut, Majoran, Schafgarbe, Arnika, Klappertopf. Ganz gleich zu welcher Jahreszeit: Es lohnt sich, dieses Gebiet zu erkunden. (Sieghard Petermann).